Wände verkleiden und Boden verlegen im Camper

Endlich war es soweit… wir konnten die Wände wieder verkleiden und den Boden legen 🙂
Nach dem Verlegen der Kabel und dem Dämmen der Wände konnten die neuen Seitenwände eingebaut werden. Übrigens eine der schönsten Arbeiten bisher 🙂 Nachdem eine Platte nach der anderen in den Camper geschraubt wurde veränderte sich das Erscheinungsbild ungemein. Aber auch der neue Boden trägt zu einem durchaus schöneren Erscheinungsbild bei.

Die Wände im Camper

Für die Wände haben wir 4 mm starke Schrankrückwände im Baumarkt gekauft. Diese Platten gibt es mit vielen verschiedenen Oberflächenfarben, von weiß bis schwarz und mit etlichen Mustern. Hier ist bestimmt für Jedermann das Passende dabei. Diese Platten sind zwar relativ schwer, halten aber dadurch eine Menge aus.

Aufgrund des hohen Gewichts der Platten sollte im vorhinein überlegt werden, was alles in den Camper gebaut wird, um das höchstzulässige Gesamtgewicht nicht zu überschreiten.

Die einzigen zwei Platten die ausgemessen werden mussten, waren die Deckenplatten. Alle anderen wurden nach Vorlage der bei uns schon vorhandenen dünnen Verkleidungen zugeschnitten.

Die Spots in der Decke wurden bei diesem Arbeitsschritt natürlich gleich eingebaut und angeschlossen.

Nach getaner Arbeit sah das Ergebnis so aus:

Verkleidung der Wände und Boden verlegen im Camper verlegen

Boden im Camper

Auf die Bodenkonstruktion konnte jetzt endlich der Vinylboden verlegt werden. Hier haben wir wieder alle Aufnahmen für Möbel ausgeschnitten und vorübergehend Schrauben mit Muttern eingeschraubt. Außerdem wurde die erste, mittlere und letze Reihe des Bodens mit den OSB- Platten verklebt, um sicher zu stellen, dass sich der Boden nicht selbständig macht.

Verkleidung der Wände und Boden verlegen im Camper verlegen

Also wir sind echt begeistert und freuen uns schon auf die nächsten Arbeitsschritte. Jetzt kann man schon auf eine baldige Fertigstellung hoffen. Wie findet ihr es? 🙂

Kommentar verfassen