Wie groß muss die zweite Batterie im Camper sein

Was in einem Camper eigentlich nicht fehlen darf ist eine zweite Bordbatterie. Von dieser Batterie werden alle unsere Verbraucher mit Strom versorgt, während der Motor nicht läuft. Hier muss beachtet werden, dass die Kapazität der Batterie nicht zu klein ist. Auch sollte sie jedoch nicht zu groß dimensioniert werden, da es sonst unnötig teurer wird.

Wie berechnet man den Stromverbrauch in seinem Camper bzw. WoMo?

Zuvor wollten wir aber noch sagen, dass wir uns selbst auch erst in dieses Thema einlesen mussten. Ob alle gefundenen Fakten zutreffen, wissen wir selbst noch nicht – aber hoffen es.

Wichtig ist zum Ersten einmal, dass man seinen eigenen Strombedarf ermittelt. Wenn du mehr Verbraucher hast rechne diese einfach dazu. In unserem Fall gibt es vorerst nicht viele Stromfresser.

  • zwei Smartphones
  • ein Notebook
  • zwei, drei GoPro’s
  • Outdoor Navigationssystem
  • Beleuchtung

Dann musst du heraus finden, wie viel Strom du durchschnittlich benötigst um diese aufzuladen oder zu betreiben.  Da bei den meisten Handys der Akku nicht herausnehmbar ist, muss hier oft etwas gegooglet werden, um Infos über die Kapazität der Akkus zu bekommen. In meinem Fall hab ich dann einfach „iphone 6 Wiki“ in Google eingegeben und den ersten Vorschlag verwendet. So bin ich auf Wikipedia gekommen und habe dort alles gefunden was ich gebraucht habe.

Wer nichts im Internet finden kann, ist mit dieser Webseite ganz gut bedient. Hier lässt sich alles direkt berechnen – einfach Deine Werte eingeben und fertig.

Das iPhone 6 hat einen Akku mit der Kapazität von ca. 6,91 Wh. Die Wh ergeben sich durch eine kleine Formel.

(mAh * V)/ 1000 = Wh 

(1810 * 3,82)/ 1000 = 6,91 Wh

Jetzt muss sich um die Batterie gekümmert werden. Die gleiche Formel wird auch für die Batterie verwendet, nur das hier noch die Ampere (Ah) auf milli Ampere (mAh) umgerechnet werden müssen. Also 120 Ah sind 120000 mAh, das setzt man in die Formel ein. Als Ergebnis kommt man auf 1440 Wh. Somit lässt sich das iPhone mit der herkömmlichen 120 Ah 12V Batterie in der Theorie 208 mal laden.

ABER: Das stimmt leider so nicht ganz. Es gibt immer Verluste wenn Strom fliest. Ganz einfach erklärt: angenommen man hat zwei Akkus derselben Größe, jedoch ist einer davon leer. Würde man Akku 1 nun mit Akku 2 laden, würde Akku 1 niemals voll werden. In Wahrheit werden hier nur um die 2/3 erreicht. Der Rest verpufft in Wärme.

Ich werde daher einfach 1/3 abziehen. Dann sollte es eigentlich passen.

  • 2x iPhone 13,8 Wh
  • Notebook 54 Wh
  • 3x LED Spot 16,5 Wh
  • 3x GoPro 13,1 Wh

Rechnet man nur diese drei Geräte zusammen kommt man auf 97,4 Wh, was bei einer Speicherkapazität von 1440 Wh rein theoretisch 14,7 Stunden bedeuten würde. Zieht man hier dann den Verlust von 1/3 ab kommt man auf ca. 10 Stunden. Außerdem dürfen oder sollten diese Batterien nicht zu Gänze entladen werden. Somit fällt nochmal gut ein drittel weg. Also kommen wir auf 7 Stunden.

Das ist dann schon nicht mehr so viel :)

 

Kommentar verfassen