Camper Umbau auf 4 Sitzer – Gurtbock Einbau

Da wir jetzt zu viert sind aber auf useren Bus nicht verzichten wollen muss ein Sitzplatz mehr in den Bus. Aktuell hat unser Bus, wie so viele nur eine Sitzreihe vorne. Diese Sitzreihe besteht aus Fahrersitz und einer Doppelsitzbank. Mein Plan war die Doppelsitzbank vorne durch einen Einzelsitz zu ersetzen und eine neue Doppelsitzbank hinten einzubauen.

Meinem Plan stehen nur ein paar Kleinigkeiten im Weg, die ich abklären muss, bevor ich den Umbau starte. Das größte Thema ist die Eintragung/Genehmigung der Sitzbank. Als erstes habe ich mich an die WST8 Abteilung technische Kraftfahrzeugangelegenheiten gewannt nach einem kurzen, aber netten Gespräch mit einem Techniker konnte ich schon etwas mehr herausfinden.

Wie vermutet kann das Land Österreich nicht selber feststellen, ob was richtig eingebaut wurde, weshalb ich zum TÜV Automotiv nach Wien gefahren bin, um mir dort ein Gutachten ausstellen zu lassen. Dort hatte ich schon am 25.05 einen Termin bekommen, wodurch ich ein bisschen Stress mit dem Umbau bekommen habe, aber es ging sich alles aus.

Das wichtigste ist:

  1. Doppelsitzbank/Gurtbock braucht ein Gutachten
    1. Materialgutachten und oder TÜV Teilegutachten
  2. wie wird der Gurtbock befestigt
    1. Es dürfen keine tragenden Teile durchbohrt, angesägt oder in irgendeiner Form verändert werden
    2. Gurtbock muss mit einer Eisenplatte gegengeschraubt werden min. 50x50x5 mm (würde aber weit großere verwenden)
    3. Schrauben aus geeignetem Material, wird vom Gutachter und Gutachten vorgegeben.
  3. ein Fenster muss rein
    1. wie oben dürfen keine tragenden Elemente beschädigt oder verändert werden
    2. Solange das Fenster nur in die Blechhaut eingebaut wird, muss nichts beachtet werden.

Ich habe mich dann für folgende Bauteile entschieden und diese bei Camping Wagner bestellt. Den FASP Gutbock und das Dometic S4 Fenster zu denen es zwei weitere Beiträge gibt, da ich nicht alles in einen Beitrag quetschen wollte.

Nachdem mir vom TÜV ein Gutachten ausgestellt wurde, bin ich damit zur oben genanten WST8 um meine Sitze eintragen zu lassen. Davor wollte ich noch ein neues Pickerl machen, was wo ich aber mit wehenden Fahnen untergegangen bin. Neben ein paar kleinen Reparaturen kann ich ohne eine Eintragung der Sitze auch kein Pickerl machen.

Ich bin dann zur Landesregierung und habe dort mein Gutachten vorgelegt und nach einer kurzen Überprüfung auch meine Eintragung bekommen. Somit ist mein Bus von drei auf fünf Sitze gewachsen. Am Ende sind noch 45 €uro zu bezahlen und nicht den neuen Zulassungsschein vergessen. Jetzt geht das mit dem Pickerl auch klar und der fahr als Familie steht nichts mehr im Weg.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.