Kategorien
Blog Campingplätze Unterwegs

Sardinien 2022

Dieses Jahr verbringen wir zwei Wochen auf Sardinien.

Anreise war beschwerlich aber machbar. Nach mehr als 10 Stunden Autofahrt bin ich mit unserer Hündin am Hafen angekommen. Wie das mit der Fähre so Funktioniert kannst du im Beitrag “Mit dem Camper und Hund auf der Fähre” nachlesen.

Nachdem ich in Olbia angekommen habe ich mich sofort auf den Weg zu meinem Nachlager gemacht. Der Strand Spiaggia Poltu Manzu ist nur ca 30 min von Olbia entfernt und da ich am nächsten Tag um Flughafen musste um Frau und Kinder einzusammeln war das sehr praktisch.

Nachdem ich alle in Olbia am Flughafen eingesammelt habe sind wir sofort los und haben uns einen Strand gesucht damit die Kinder erstmal ankommen können und entspannen können.


Parcheggio Spiaggia S‘Arenarju

Erstmal ankommen und ausspannen
nicht weit weg (ca. 50min) von Olbia und dem Flughafen befindet sich der Parkplatz
Parcheggio Spiaggia S‘Arenarju

Dort haben wir einmal etwas ausgespannt und es uns gutgehen lassen. Parkplatz kostenlos und nur ein kleines Stück zum Strand.

Am Abend haben wir uns dann noch auf den Weg zur Westküste gemacht um am Weg zu unserer Unterkunft noch einen Zwischenstopp zu machen.


Spiaggia di Piscinas

Die Dünen

Den Namen Spiaggia di Piscinas trägt ein sehr hübsches Plätzchen auf Sardinien. Der Strand ist über eine Schotterstraße erreichbar. Nachdem man durch ein verfallenes Bergwerksdorf gefahren ist erschließt sich einem der wunderschöne Strand.

Am Strand gibt es einen Imbiss bei dem man sich mit leckerem Essen und Snacks verpflegen kann. Schirme und Liegen waren zum Glück bei uns noch keine aufgestellt, keine Ahnung ob diese noch aufgestellt werden.

Die Fahrt dort hin hat uns etwas über drei Stunden gekostet. Diese lohnen sich aber wirklich und dieser Strand ist nur der Anfang. Die Westküste hat noch viele andere wunderschöne Orte auf Lager.

Nach diesem Stopp sind wir dann zu unserem auf Airbnb gebuchten Haus gefahren.


Parcheggio spiaggia Dune di Is Solinas

Während unseres Aufenthalts in Porto Pino haben wir uns auch andere Strände angesehen. Darunter war auch der Strand Is Solinas.

Hier dürfte ein super Spot für Windsurfer sein aber für uns gab es einen Grand für den Besuch. Der Stand ist sehr arm an Wellen und wunderbar seicht. Daher ist das Wasser dort wunderbar warm und somit bestens geeignet für unsere kleinen.

Am Parkplatz oder auch Campingplatz gibt es einen Imbiss, wo man sich Snacks und Getränke und natürlich Eis kaufen kann.


Spiaggia di Cala Domestica

An der Südwestküste liegt die Bucht Cala Domestica. Die Bucht befindet sich wie auch viele andere in einem ehemaligen Bergbaugebiet. An manchen Stellen lassen sich die Ruinen dieser Gebäude noch entdecken.

Vor dem Strand befindet sich ein Parkplatz, der auch für Wohnmobile geeignet ist, sowie einen Kiosk bzw. ein Café. Diese und der große Parkplatz für Wohnmobile und Camper waren allerdings geschlossen. Dieser hatte aber geschlossen.

Ob es dennoch ok war dort zu übernachten kann ich nicht sagen.


Portu Maga

Ein Stück über Spiaggia di Piscinas befindet sich die Küste von Portu Maga. Dort haben wir die ebenso eine super Zeit verbringen dürfen. Die Küste ist teils steil und nicht viel besucht. Genau unser Ding.

Selbst die Tatsache, dass an dem Wochenende als wir dort waren ein Triathlon veranstaltet wurde störte die Ruhe nicht. In der Statt der Portu Maga lässt sich ein Mark ein Kaffee und ein Shop sowie ein Imbiss am Strand finden.

Portu Maga

Der Ausblick von unserem Stellplatz, ein Traum. Weit und breit nur Meer und Büsche.


Spiaggia Poltu Manzu

Am Ende unserer Reise ging es wieder nach Spiaggia Poltu Manzu an dem ich zu Anfang schon übernachtet habe.

Die Zufahrt zu diesem wunderschönen Strand hat sich als etwas schwerer herausgestellt, lohnt sich aber total. Die Straßen waren bei uns sehr ausgewaschen und steinig.

Der Platz bietet für ein paar Camper mehr als ausreichend Platz. Man kann von dort aus auch andere Strände besuchen. Laufen war ich dort auch, um mir die Gegend ein bisschen besser anzusehen.

Ich würde die Wege dort aber leider als sehr nachlässig beschreiben. Für Wanderwege scheinen die Leute leider nicht so viel übrig zu haben. Bei einem meiner Läufe habe ich den Aussichtspunkt von Capo Ceraso besucht, wo sich auch die Ex Vedetta Militare di Capo Ceraso befindet. Von dort hat mein eine wundervolle Aussicht.


Ich hoffe, wir dürfen bald wieder auf die Insel kommen, um noch viel mehr zu erleben. Es gibt noch einige Orte, die wir gerne sehen würden. Wenn du mir einen Tipp geben kannst, was ich mir auf Sardinien oder auch wo anderes unbedingt anschauen muss, BITTE immer raus damit und schreib es in die Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.