Wieder im Einsatz – Ausgewinternt

So endlich ist es wieder so weit und ich schreibe auch hier wieder einmal etwas. Wir haben die schönen Tage genutzt, um unseren Camper wiederzubeleben. Nach dem langen unspektakulären Winter wird es auch höchste Zeit und wie testet man, ob noch alles funktioniert? Genau man campt einfach am Parkplatz. Ich habe das Glück, dass ich jederzeit auf dem Gelände, wo der Camper steht, auch Campen kann. Ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber für die Kids cool.

Schnell aufgebaut ist er ja und so stand dem Campingausflug nichts mehr im Weg. Nachdem ich mich lange gegen einen Fernseher oder dergleichen geweigert habe, haben wir jetzt trotzdem ein Tablet, das im Camper montiert werden kann. Was soll ich sagen, der kleine rote Traktor muss einfach dabei sein. Ich hab hier einfach eine 0815 Tablethalterung mit Saugnapf auf die Heckscheibe geklebt, um das Tablet einzuspannen. Beim Tablet handelt es sich ganz unspektakulär um das Fire HD Tablet in 10 Zoll von Amazon. Gibts natürlich bei Amazon.

Alles in allem hatten wir eine angenehme Nacht und ich konnte sogar etwas schlafen :D. Mittlerweile sind wir ja zu viert und ich muss überlegen wie ich es möglich mache zu viert mit dem Bus unterwegs zu sein. Falls hier jemand einen Tipp für mich hat wär ich sehr dankbar. Ein verkauf vom Bus sollte meine letzte Option sein.


Wie man sehen kann, verwende ich als Markise einfach ein Sonnensegel. Im Normalfall schlage ich dann Stangen in den Boden und spanne diese zusätzlich nach vorne ab. Das aller wichtigste am Sonnensegel sind aber geraden Seiten, sonst blitzt die Sonne oder schlimmer der Regen zwischen Auto und Segel durch.

sonnensegel

So sehr kann man das Segel nicht spannen, dass die langen Seiten gerade werden. Ich mache das Segel einfach an meinem Dachträger fest. Sollte ich einmal das große Segel auspacken, verlängere ich mit zwei Stangen meinen Dachträger nach vorne und hinten. So kann ich auch ein weit größeres Segel befestigen. Ist ein bisschen Arbeit aber dafür flexibel und kostengünstig. Ich könnte mir vorstellen, dass mit den Stangen auch der Dachträger eines Autocampers ganz leicht verlängert werden kann. Jetzt aber genug vom Sonnensegel das ist ein anderes Thema ;-).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.